Suche


Zielvereinbarungen zwischen Universitätsleitung und Naturwissenschaftlicher Fakultät

Die Naturwissenschaftliche Fakultät  hat sich mit den am 20. März 2013 geschlossenen Zielvereinbarungen zur Frauenförderung dazu entschieden:

  • den Studentinnenanteil in der Physik von 17% (im Schnitt der Jahre 2009-2011) auf 20% (2017) zu erhöhen
  • den Anteil promovierender Frauen um 3% zu erhöhen
  • den Anteil promovierter Frauen in der Physik von 17% (2011) auf 22% (2017) zu erhöhen
  • den Studentinnenanteil in der Mathematik von 41% (2011) auf 43% (2017) zu erhöhen
  • den Anteil promovierter Frauen in der Mathematik von 17% (2011) auf 27% (2017) zu erhöhen
  • den Frauenanteil an den W2/W3-Professuren der Fakultät von 12% (2011) auf 17% zu erhöhen

Zur Erhöhung des Anteils promovierter Frauen an der gesamten Fakultät sollen beitragen:

Nachstehende Maßnahmen werden ausschließlich in den Departments Physik und Mathematik umgesetzt, in denen Frauen vergleichsweise unterrepräsentiert sind:

  • Vorträge in Schulen zur Gewinnung weiblicher Studierender
  • Schnupper-Praktika für Schülerinnen (z.B. Girls' Day, Mädchen und Technik Praktikum)
  • Vorträge von Gastwissenschaftlerinnen, zur Präsentation von Role Models

Weitere Informationen zu den genannten genannten Angeboten der Frauenförderung sowie zur Antragstellung finden Sie über die einzelnen Verlinkungen (bitte bei Interesse die Maßnahmen anklicken).

Ansprechpartnerinnen sind:

Ihr(e) jeweilige(r) Department-Frauenbeauftragte(r)
Dr. Magda Luthay